Benedikt Würth verzichtet auf Bundesratskandidatur

Regierungsrat Benedikt Würth informierte heute Nachmittag die Parteileitung der CVP Kanton St.Gallen und die Medien, dass er auf eine Kandidatur für den Bundesrat verzichtet.

Regierungsrat Benedikt Würth informierte heute Nachmittag die Parteileitung der CVP Kanton St.Gallen und die Medien, dass er auf eine Kandidatur für den Bundesrat verzichtet.

Diesen Entscheid fällte er nach eingehender Klärung mit seiner Familie, seinem Umfeld und der Kantonalpartei sowie den jüngsten Entwicklungen bei den Kandidaturen.

Die CVP Kanton St.Gallen ist überzeugt, dass Regierungsrat Benedikt Würth die erforderlichen Kompetenzen für dieses Amt mitgebracht hätte. Die Kantonalpartei bedauert, respektiert aber seinen Entscheid. Sie teilt seine Auffassung vollumfänglich, dass die Ostschweiz aufgrund ihres Bevölkerungsanteils und ihrer Wirtschaftsleistung wieder in der Landesregierung vertreten sein muss.